Thursday, May 14, 2015

Matcha & Tee Zeremonie: Warum ist dieser Tee so gut und teuer?



                                                                  Matcha 抹茶
Der Matcha-Tee, der feine grüne Pulver aus Japan, erfreut sich großer Beliebtheit. 
Dem Gebräu werden sehr positive Effekte für die Gesundheit nachgesagt.
Ca 30 Euro für eine 30-Gramm-Dose ist ist der Edeltee recht teuer.
Aber warum ist der Tee so teuer und was ist wirklich dran?


Achtung, die nächste Teezeremonie findet im 20 Juni 2015 im Japanischer Garten (cha niwa) im Schlosspark Schönbrunn, neben dem Palmenhaus, Eingang Hietzinger Tor, Maxingstraße, 1130 Wien.
(Ersatztermin bei Schlechtwetter: 27. Juni 2015, 15.00 Uhr)
20. Juni 2015, 15.00 Uhr (Ersatztermin bei Schlechtwetter: 27. Juni 2015, 15.00 Uhr

Geschichte
Das japanische Wort "cha"  bedeutet  Tee, "ma"  wird als “Puder” übersetzt. 
Andere Bedeutungen von 抹 sind wischen, putzen, abnehmen (Mütze, Hut) abziehen.

Etwa im 8.Jahrhundert kam die Sitte des Teetrinken aus China nach Japan. Der Zen-Mönch Eisai (1141-1215) lernte das Teepulver in China kennen, schriebt die erste japanische Abhandlung über den Tee. Er erkannte, dass der Tee die Konzentrationsfähigkeiten stärkte und Müdigkeit während der Meditation vermeiden half.
In der chinesischen Sung Zeit (960-1279) wurden die Teeblätter pulverisiert, und ergaben so den Pulvertee, der in Japan bekannt und später in der Teezeremonie verwendet wurde
und ist somit auch heute noch ein essentieller Teil der japanischen Kultur. 

Die Teezeremonie erhielt ihre vollendete Gestaltung unter Sen no Rikyu (1522-1591), der die Teezeremonie “wabicha“ 侘び茶Tee des stillen Geschmacks (Einfachheit, Bäuerlichkeit und andere bescheidene Eigenschaften) entwickelte. 

Rollbild mit einigen kunstvoll Schriftzeichen 
Die vier Wesensmerkmale des Teeweges (茶道chadō):
WA  die Harmonie
KEI der Respekt
SEI die Reinheit,
JAKU die Stille

Sen no Rikyu: „Bereite eine köstliche Schale Tee;
lege die Holzkohle so, dass sie das Wasser erhitzt;
ordne die Blumen so, wie sie auf dem Feld wachsen;
im Sommer rufe ein Gefühl von Kühle,
im Winter warme Geborgenheit hervor; 
bereite alles rechtzeitig vor; 
stelle dich auf Regen ein, 
und schenke denen, mit denen du dich zusammenfindest, dein ganzes Herz.“

Ablauf der Tee Zeremonie für die Gäste
Vor dem Eintritt des  Teeraums: 
Durch den Garten gehen

Setagaya Park http://loving-living-in-vienna.blogspot.co.at/2012/07/setagaya-park.html 





Mund und Hände aus einem mit Wasser gefüllten Steinbecken (tsukubai) reinigen  symbolisch: Herz und Seele werden von allen unreinen Gedanken befreit 




Vor dem Genuss des grünen Tees werden kleine, süße japanische Kuchen gereicht.

Der erste Gast beugt und sagt:  "chodai itashimasu"
(Ich werde die Süssigkeiten genießen), und wendet sich zum nächsten Gast und sagt: "o-saki ni” (Verzeihen Sie, dass ich vor Ihnen dran war).

Er nimmt die Süssigkeiten und isst sie.


Matcha Tee beim Cha No Ma
Koicha' übersetzt „starker Tee“  (das Pulver bei dieser Form der Teezubereitung nur mit sehr wenig Wasser aufgegossen):
ca. 2 Bambuslöffel Matcha (ca. 1 Teelöffel) für 60 ml Wasser.
'Usucha' (dieser Tee  wird eher schwach und mild zubereitet):
1 Bambuslöffel Matcha
Wasser Temperatur: ca.80°C 1 Minute ziehen lassen. 
Die Teetasse ist nur 1/3 voll.


Herstellung von Matcha
Matcha wird aus beschattetem Tee der ersten Pflückperiode im Mai gewonnen. 
Die Teegärten werden ca. 3 Wochen vor der Ernte zu ca. 90% beschattet
Nur noch 10 Prozent der eigentlichen UV-Strahlung zu den erreichen die Pflänzchen  um den Mangel ausgleichen, wird mehr  Chlorophyll produziert  mehr Inhaltsstoffe, die in den Blättern einen zarten und süßlichen Geschmack aufbauen.
Die Blätter  werden nach der Ernte 10-20 Sekunden gedämpft
Wasserdampf stoppt die Fermentation und hält das Teeblatt frisch Bei einer Temperatur von bis zu 180ºC werden die Blätter getrocknet
Die Temperatur und die Trocknungsdauer sind abhängig von den jeweiligen Wetterverhältnissen

Steinmühlen zermahlen die Tenchablätter zu einem feinen Pulver.
Für rund 30 Gramm  des Tees mahlen die Steinmühlen etwa eine Stunde (!)

Die durchschnittliche Pulvergröße des Matcha beträgt um die 5 bis 10 
Mikrometer (1 Mikrometer:  1/1000 mm!)

Nährstoffe im Matcha / Gramm
Catechin
105mg
EGCG
61 mg
Aminosäuren
34 mg
L-Theanin
14.26 mg
Koffein
35 mg
Ballaststoffe
318 mg
Kohlehydrate
447 mg
Vitamin C
1.75 mg
Vitamin A
291 Einheiten
Kalium
26.6 mg
Energieinhalt
3 kcal   

Gesundheitswirkung
Die Ergebnisse der Untersuchungen verschiedener Forscher
Grüne Tee soll:
  • Proteine und DNA der Zellen vor Karzinogenen schützen
  • die Entstehung von Tumoren zu verhindern /  deren Fortschreiten hemmen. 
  • dem Wachstum und der Metastasierung von Tumoren  EGCG entgegenwirken, indem es entscheidende Enzyme hemmt  antimikrobielle Wirkung haben
  • durch Hemmung des Wachstums und des Anheftens von Streptokokken auf Zähnen, beugt EGCG und ECG der Entstehung von Karies vor
  • eine Reduktion des kardiovaskulären Risikos um etwa 11% für einen Teegenuss von drei Tassen täglich
  • ....

Prof. Ulrich Engelhardt vom Institut für Lebensmittelchemie an der Technischen Universität Braunschweig behauptet jedoch, dass "Ein gewisser positiver Effekt von Matcha auf die Gesundheit ist erkennbar.  Es gibt keine systematischen Studien, die Unterschiede zwischen Matcha und anderen Grüntees nahelegen.”

Fukushima Gefahr?
In Tee aus Uji (Umgebung von Kyoto) und den Provinzen Yame, Kumamoto, Miyazaki und Kagoshima wurde keine Radioaktivität (Cäsium 137 und 134) festgestellt. Diese Gebiete liegen im Westen der von der Strahlung betroffenen Gegenden.

Grenzwerte in Becquerel/kg für Nahrungsmittel
USA: 1200 Bq/kg
Kanada: 1000 Bq/kg
Internationaler Codex: 1000 Bq/kg
EU: 500 Bq/kg
Japan: 100 Bq/kg
Am 1. April 2012 reduzierte Japan den Grenzwert von 500 Bq/kg auf 100 Bq/kg für 17 Provinzen und ordnete häufigere Kontrollen für Lebensmittel, die den Grenzwert überschreiten an.

Teehäuser In Wien
  • Matcha Komachi: Operngasse 23, 1040 Wien, Öffnungszeiten: Mo-Sa 13:00–21:30, Sa & Feiertag:11:00-21:00






  • Cha No Ma: Faulmanngasse 7, 1040 Wien,  Öffnungszeiten:  Mo-Sa: 10:00 - 18:00